Hanne Thaysen - Tunøguide

Hanne Thaysen - Tunøguide

Hanne Thaysen - Tunøguide

Hanne Thaysen - Tunøguide

Der Traum vom Hausfrauenleben wurde auf Dauer langweilig

Wie so viele andre, war Hanne Tromborg Thaysen den ewigen Kampf, Karriere und Familie gleichermaßen gerecht zu werden, leid.
Der Chefsessel, Fahrtzeiten zur Arbeit und wieder nach Hause und die wachsende Familie ließen sich nicht länger vereinen, und es musste etwas geschehen. Trotzdem war ihre allererste Reaktion ein lautes ”Niemals im Leben!” als ihr Ehemann Tunø als Lösung vorschlug.

Obwohl Hanne in Nølev geboren und aufgewachsen ist, mit fast täglichem Ausblick auf Tunø, war ihre einzige Erfahrung mit der Insel im Kattegat, ein Ausflug mit der Schule in der 4. Klasse gewesen.
Trotzdem ging Ihr die Idee, Inselbewohnerin zu werden, nicht mehr aus dem Kopf. Und 1992 zog die gesamte Familie von Fyn nach Tunø um, und keiner von ihnen hat diesen Schritt seit damals auch nur für einen Augenblick bereut.

Und jetzt? 

Viele Jahre lang betrieb Hanne dort den Købmandsgård zusammen mit ihrem Mann, aber ein entspannend war das nicht. Und das Paar sagte, nachdem es den Laden richtig gut aufgebaut hatte, stopp. Nun wollten sie das stille und ruhige Leben ausprobieren, das der eigentliche Plan für das Insellebens gewesen war. Der Traum vom Hausfrauenleben sollte gelebt werden. Nun backte Hanne, machte ein, kümmerte sich um den Kräutergarten und kümmerte um die Familie. Aber ein Problem gab es doch: auf Dauer war es furchtbar langweilig. Ihr Schaffensdrang sollte für mehr als nur Karotten genutzt werden.

Aus ihrer Zeit im Købmandsgården wusste Hanne, das es reell an Informationen für Touristen fehlte. Die Gäste auf der Insel möchten so gern mehr erfahren. Und wenn es etwas gibt, was Hanne gut kann, dann ist es erzählen, und ihre Leidenschaft für die kleine autofreie Insel wuchs mit jedem Jahr.

Seitdem sie die Schürze wieder abgelegt hatte, hat Hanne jährlich 20-25 geführte Touren rund um die Insel veranstaltet. Hinzu kommen zahlreiche Gruppentouren und Veranstaltungen für Firmen, Familien und Schulen. Jede einzelne Tour wird nach den Wünschen und Vorstellungen der Kunden gestaltet, und obwohl es natürlich auch feste Programmpunkte gibt, ist Hanne besonders stolz darauf, dass es keine zwei völlig gleichen Touren gibt.

Die Gäste auf den Touren wünschen sich Einzelheiten, die kleinen lokalen Klatschgeschichten, die in keinen Katalogen stehen, die spontanen Erlebnisse unterwegs.

Das ganze wird getragen von Hannes echter Begeisterung und Freude über die Insel und diese überträgt sich auf die Gäste.

Teilen Sie diese Seite

Kontakt
Mit Hanne auf Tour

Hanne veranstaltet geführte Touren von April-Oktober. In den Wochen 28-31 finden jeden Donnerstag Touren statt, aber es ist selbstverständlich auch möglich, Touren an anderen Tagen und für Sie Maßgeschneidert zu arrangieren. 

Der beste von Tunø?

Hanne hat wirklich als Inselbewohnerin den Platz für sich gefunden.

Die Erklärung dafür ist für Hanne einfach:” Stell Dich auf den höchsten Punkt der Insel. Vor Dir siehst Du den Hafen von Aarhus, die Mols Bjerge, Endelave. Du bist umgeben von Wald, Strand, Moor. Dann stehst Du dort ganz still und fühlst auf einmal, dass die die ganze Welt vor Dir liegt.”

Und dem kann man nur sehr schwer wiederstehen. 

Wie ein Teilnehmer auf einer Tour sagte:

”Hanne ist wie ein ”Duracell Kaninchen” das weiter und weiter macht, egal was sie gefragt wird, oder wo die Tour sich hinbewegt, sie bewegt sich einfach in die erforderte Richtung.”