Alrø

Ein Paradies für Angler und Kitesurfers

Die insel Alrö in Horsens Fjord können Sie durch den 1 Km langen Damm, aus dem Jahre 1929, mit dem Auto erreichen.
Die insel ist 7 km lang and 5 km breit. Die insel ist seit dem Steinalterzeit bewohnt.

Die Sage erzählt, dass die insel ihren Namen in der Wikingerzeit bekam, als der Wikingerhäuptling Hjarne auf der Insel Hjarnö wohnte. Er heiratete die junge Frau Alrune und schenkte ihr die Insel Alrö (Alrunes Insel, ö bedeutet Insel). Sie bekamen einen Sohn, den sie Lave nannten, und ihm schenkten sie die Insel Endelave.

Im Møllegården und bei Alrø Traktørsted befindet sich ein Restaurant. Ausserdem bietet das Cafe Alrø am äussersten Ende der Insel, nahe der Anlegestelle der Fahrradfähre, Gelegenheit für die eine oder andere Gaumenfreude.

In der alten Inselschule können Sie Malereien bewundern. Die Galerie Mynster veranstaltet häufig Konzerte mit Gastmusikern im familiären Rahmen.

Am südlichsten Punkt der Insel befindet sich die alte Dampschiffmole, ein ganzjährig beliebtes Ausflugsziel. Hier kreuzt auch während der Sommermonate die kleine Fahrradfähre den Horsens Fjord und verbindet Alrø mit Hjarnø und Snaptun.

Teilen Sie diese Seite

Übernachten sie mit Aussicht auf die Insel

Buch ein Ferienhäuser im ruhige Amstrup Hügel. Aktueller Bereich ist insbesondere vermieten von Feriepartner Odder Juelsminde.